Leitung des Naikan Zen Centers Sanko-ji e.V.

 

Volker Gyoriki Herskamp, geb. 1965, seit 14 Jahren in fester Partnerschaft lebend, ist Berg-Mönch und Leiter von Sanko-ji. Im Alter von 14 Jahren begann er das erste Mal in einer katholischen Kapelle auf christliche Art zu meditieren. 1990 fand er endlich Zazen - die absolute Verwirklichung der Wirklichkeit mit Körper und Geist. 1997 nahm er Tokudo und wurde von Meiho Michel Bovay, dem engsten Schüler T. Deshimarus Roshis (Soto-Zen) zum Mönch ordiniert. Nach dessen Tod 2007 übte er Zazen u.a. mit Muho Noelke Roshi, Shodo Harada Roshi, Reb Tenshin Anderson Roshi und Shohaku Okamura Roshi u.v.m.

1998 gründete er das Zen Dojo Basel, das er bis 2018 leitete. Zunächst führte ihn seine Suche nach Körper/Geist-Einheit jedoch zum extremen Ausdauersport Triathlon (z.B Ironman Schweiz 11ter Gesamtplatz). Er ist bis heute sehr gerne draussen und in der Natur unterwegs (Wandern, Brennholz, Garten). Er studierte Geographie und Sportwissenschaften in Köln. 2008 absolvierte er das erste Naikan und war völlig überwältigt von der Kraft dieser Praxis, die zu Versöhnung und grosser Dankbarkeit führt. Unter Ruedi Beiner und Helga Hartl-Margreiter absolvierte er die Naikanleiterausbildung. Er gründete 2014 das Naikan Zen Center Sanko-ji, um allen Menschen die ernsthafte Praxis von Zazen und Naikan in schöner Natur zu ermöglichen.

Zur Zeit arbeitet er als Lehrer mit Jugendlichen mit Entwicklungsstörungen und als Dozent für Zen and Mindfullness an der Fachhochschule Nordwestschweiz. Diese Arbeit mit jüngeren Menschen fordert ihn und macht ihm viel Freude.